npm installnpm
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
zurück vor

Bitte Scrollen

Pfeil nach unten

Schuljahr 2015/2016

Autor: Hirsch & Wölfl GmbH
Artikel vom 30.06.2016

Kennenlernmittag

Am Freitagnachmittag, den 26.02.2016 öffneten sich die Türen der Realschule für alle Grundschüler der Klasse 4 und ihre Eltern. In einem gemeinsamen Programmteil und einem selbstständigen Besuchsteil von Fachräumen konnten die interessierten Grundschüler die Realschule kennen lernen. Die Klasse 8b mit ihrer Klassenlehrerin Elke Scherer sorgten für einen perfekten Rahmen: Hinweisschilder, Programmzettel, Guides und ein breites Angebot im Cafè-Raum standen zur Verfügung. Die Bands der Klasse 5 begrüßten alle Gäste mit „Next to me“ sowie die Klasse 8b mit einem Willkommen in verschiedenen Sprachen. Die Moderatoren Laura und Jonas baten Dietmar Fischer, unseren Bürgermeister nach vorne, der alle Anwesenden dann in Deutsch herzlich willkommen hieß.

Die Rektorin, Reinhilde Trommer, informierte in kompakter Form über den neuen Bildungsplan und den Start in Klasse 5 und 6 als Orientierungsstufe. Die Reuchlin-Realschule legt großen Wert auf besonderes Lernen und Fördern, das sich im Stundenplan als „Kombikurs“ mit eigenständigem Lernen und in „Mathe- und Englisch-Intensiv“ in halben Klassen zeigt. Dazu kommen das Angebot einer LRS-Förderstunde sowie einer freiwillige Hausaufgaben-Betreuung am Nachmittag.

In einem Sketsch zeigten die Schüler der Klasse 8b, was es an ihrer Schule noch so alles gibt: Streitschlichter, Mittagessen und Getränkeautomat, Völkerball- und Fussballturnier. Eine Tanzvorführung durfte natürlich nicht fehlen. Weitere Bands der Klassen 6a und 6b sowie eine „Jazz-Combo“ rundeten das Programm musikalisch ab.

Danach gab es genügend Zeit, in verschiedenste Fachräume zu gucken und selbst Dinge auszuprobieren. Ob das eine sportliche Betätigung über eine Parcourstrecke war, das Farbgestalten in der Spachteltechnik oder das Nähen eines Stofftäschchens: die Grundschüler zeigten stolz ihre Ergebnisse. Begeistert schauten sich viele Gäste die „Tarzan-Vorführungen“ in der Sporthalle an.

Die gesamte Lehrerschaft war aufgrund ihrer Namensschilder für alle ansprechbar und so fand ein reger Gesprächsaustausch statt.